Chancen für deutsche Unternehmen

Deutschland zählt zu Perus wichtigsten Handelspartnern: Als Lieferant hochwertiger Konsum- und Kapitalgüter, sowie als Abnehmer von Rohstoffen und Agrarprodukten des Landes.

Zu den wichtigsten Exportgütern von Deutschland nach Peru zählen insbesondere Maschinen, Kraftfahrzeuge und chemische Erzeugnisse mit einem Handelsvolumen (2013) von ca. 590 Mio. EUR. Insgesamt beträgt das Export­volumen nach Peru ca. 960 Mio. EUR.

Andererseits importiert Deutschland von Peru insbesondere Erze, landwirtschaftliche Produkte, Nahrungs- und Futtermittel, sowie Metalle im Wert von ca. 940 Mio. EUR. Der Gesamtimport beläuft sich auf ca. 1.000 Mio. EUR.

Peruanische Handelsgüter

Rohstoffe

Mit einer Gesamt­fläche von ca. 1,3 Mio. Quadrat­kilometern ist Peru nicht nur das drittgrößte Land in Südamerika, sondern es verfügt auch über ein großes Reichtum an natürlichen Rohstoffen...

Mehr

Lebensmittel

Durch seine vielfältigen Land­schafts­zonen kann Peru auch eine riesige Vielfalt an Agrarprodukten bieten deren Kultivierung sich in die Frühzeit des Inka­reiches erstreckt.

Mehr

Textilien

Neben der sagen­umwobene Alpaka­wolle hat eine hoch qualitative Baum­woll­produktion den Grundstock für eine aufstreben Textil­industrie geschaffen.

Mehr