Maca, © José Cáceres ⁄ PromPerú
Maca

Maca - Geschenk der Götter

Verbreitung Maca
Verbreitung Maca

Wissenschaftlicher Name: Lepidium meyenii Walpers, Lepidium peruvianum Chaco

Unter den präkolumbianischen Kulturen galt Maca als Geschenk der Götter. So besagen die Chroniken der spanischen Konquistadoren, dass die Maca-Wurzel ein heiliges Lebensmittel darstellte, das ausschließlich für den Inka-Adel und die Krieger des Imperiums bestimmt war, da der Konsum der Wurzel die Manneskraft, Vitalität und Körperstärke steigert. In den alten Schriften gilt Maca als eine Pflanze, die der Liebesgöttin Venus Tribut zollt, da sie sich förderlich auf die Fruchtbarkeit auswirkt und als Aphrodisiakum eingesetzt wurd

weiter peruanische Naturzutaten

Physalis, © Renzo Tasso ⁄ PromPerú

Physalis

Die Physalis ist ein Buschgewächs, das bereits seit präkolumbiani­scher Zeit in Peru angebaut wird.

Mehr

Lúcuma, © Manchamanteles ⁄ PromPerú

Lúcuma

Dank ihres Aromas und köstlichen Geschmackes wurde die kräftig gelbe Frucht zu der Lieblingsfrucht der Peruaner für Gebäck, Milchspeisen und Gourmet-Eiscreme.

Mehr

Sacha-Inchi, © Manchamanteles ⁄ PromPerú

Sacha Inchi

Sacha Inchi ist eine aus der peruanischen Amazonasregion stammende, ölhaltige Pflanze, die im präkolumbianischen Peru als „Inka-Erdnuss“ bekannt wurde.

Mehr

Sacha-Inchi, © Manchamanteles ⁄ PromPerú

Quinoa

Von den 3.000 verschiedenen Sorten der Quinoa werden heute nur 1% kommerziell vertrieben. Quinoa wird von Astronauten gefeiert, von hochangesehenen Köchen gelobt und der modernen Medizin empfohlen.

Mehr