Rohstoffe

Mit einer Gesamtfläche von ca. 1,3 Mio. Quadratkilometern ist Peru nicht nur das drittgrößte Land in Südamerika, sondern es verfügt auch über ein großes Reichtum an natürlichen Rohstoffen. Das Land gehört weltweit zu den größten Exporteuren von Kupfer, Gold und Silber, sowie Bio-Kaffee und Bio-Kakao.
Peru gehört auch zu den 17 sogenannten “Mega-Diversity”-Länder dieser Erde, die lt. Definition über 70 % der auf dem Land lebenden Arten beherbergen und somit eine überdurschnittliche Bio-Diversität bzw. Artenvielfalt aufweisen.

Holz

Der Amazonas-Regenwald ist einer der artenreichsten Ökosysteme der Welt. Hier finden sich hunderte unterschiedliche Hölzer. Einseitige Abholzung besonders gefragter Hölzer führte zu einer Beeinträchtigung des ökologischen Gleichgewichts. Durch die Vermarktung weniger bekannter Hölzer und die Promotion nachhaltiger Forstwirtschaft soll die natürliche Balance des Waldes wieder gestärkt werden. Dabei gehen ökonomische und ökologische Aspekte Hand in Hand.

Peruanische Handelsgüter

Lebensmittel

Durch seine vielfältigen Land­schafts­zonen kann Peru auch eine riesige Vielfalt an Agrarprodukten bieten deren Kultivierung sich in die Frühzeit des Inka­reiches erstreckt.

Mehr

Textilien

Neben der sagen­umwobene Alpaka­wolle hat eine hoch qualitative Baum­woll­produktion den Grundstock für eine aufstreben Textil­industrie geschaffen.

Mehr

Chancen für deutsche Unternehmen

Als Lieferant hochwertiger Konsum- und Kapitalgüter, sowie als Abnehmer von Rohstoffen und Agrarprodukten zählt Deutschland zu den wichtigsten Handelspartnern

Mehr