Nachricht vom:

Perus Nationalgetränk präsentiert sich im neuen Design

Auf der gastronomischen Messe „Fusion 2019“ in Madrid stellt PromPerú die neue Marke „Pisco – Spirit of Peru“ vor. Das neue Erscheinungsbild des peruanischen Nationalgetränkes Pisco soll seine Herkunft in Form von Biodiversität, Qualität, Geschichte, Kultur und Vielseitigkeit widerspiegeln. Ziel der neuen Kampagne ist es Pisco auf den internationalen Spirituosenmärkten zu positionieren und somit den Export zu fördern.

Pisco ist nicht nur das Nationalgetränk Perus, sondern auch eine der wichtigsten Referenzen der peruanischen Küche. Die  Vielseitigkeit des Piscos erinnert an Tradition und Moderne, Eigenschaften, die sich perfekt kombinieren lassen. Durch „Pisco – Spirit of Peru“ wird vor allem auf die Herkunftsbezeichnung aufmerksam gemacht. Die Verwendung der acht Pisco-Trauben verstärken Identität und Ursprung des Nationalgetränkes. Die Initiative verbindet Pisco mit seinem Herkunftsland Peru und bewirkt eine schnelle An- und Wiedererkennung der Qualität des Destillats in seinen Zielländern wie den Vereinigten Staaten, Spanien, Deutschland, das Vereinigte Königreich und die Niederlande.

„Pisco, Spirit of Peru" wurde im Rahmen der „The Drinks Show“ präsentiert, einer Veranstaltung, die sich auf Cocktails spezialisiert hat und im Rahmen von Madrid Fusión organisiert wurde.  Der Veranstaltung nahmen Unternehmer aus dem Catering-Bereich, Köche, gastronomische Influencer und Journalisten aus der ganzen Welt teil. Es gab Verkostungen von traditionellen und zeitgenössischen Cocktails auf Basis von Pisco zubereitet von den peruanischen Experten Aaron Díaz und Omar Kuan.

Gut zu Wissen
Der Absatzmarkt für Pisco ist seit 2012 kontinuierlich gewachsen, mit einer jährlichen Produktionsrate von mehr als 10%. Nach Angaben von PRODUCE erreichte der Verbrauch 2008 noch 955.000 Liter, während es 2017 bereits auf 1,9 Millionen Liter angestiegen war.

Mehr Informationen finden Sie hier/Video 

 

Zurück